* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Allgemein
     Nadelarbeiten
     Procrastination
     Job
     Sport
     Burnout
     Green Life

* Letztes Feedback






Tiefergehende Einsichten

 

Jetzt ist es schon wieder Mai. Und ich wollte ich könnte sagen, ich hätte hier nichts geschrieben weil ich vollauf damit beschäftigt war, in meinem „neuen Leben“ vorwärts zu kommen.


Doch nix da. Im Gegenteil durch meine Tatenlosigkeit hat sich meine Situation noch zugespitzt. Eigentlich müsste jetzt ganz viel innerhalb kürzester Zeit passieren. Aber ich bekomme ja nicht mal die einfachsten Sachen regelmäßig auf die Reihe.


Probiert habe ich noch sehr viele „Taktiken“. Alle Tipps, die ich Euch hier vorgestellt habe und noch einige andere mehr.


Aber eine wichtige Erkenntnis habe ich doch aus meinem „Rumgewurschtel“ gewonnen. Das wogegen ich mich immer gewehrt habe ist unumgänglich. Ich muss muss mehr zurückblicken und mich der Frage widmen warum bin ich, anders als andere, anfällig für ein Burnout?


Hört sich finde ich immer blöd und nach Rumgejammer an, wenn die Leute anfangen von einer schweren Kindheit zu reden. Bis vor meiner Erkrankung habe ich immer gedacht: Jaja ist ja alles schön und gut aber ab einem gewissen Punkt ist man selber für sein Leben verantwortlich und kann nicht immer alles auf die Eltern abschieben.


Mittlerweile hat sich meine Sicht ein bißchen verändert. Ich habe weiterhin nicht vor irgendwas als Ausrede zu benutzen aber Fakt ist, dass wir, sei es nun auf Grund genetischer Veranlagung oder Erlernen von Verhaltensweisen in früher Kindheit auf eine bestimmte Art und Weise mit bestimmten Situationen umgehen.


Also doch ein Blick zurück. Meine große Aufgabe für die nächste Zeit! Warum bin ich nicht in der Lage durch schwierige Situationen „straight“ durch zu gehen sondern erstarre in Panikattacken?


Habe dazu ein interessantes Buch gefunden: „Vergiftete Kindheit“, Elterliche Macht und ihre Folgen von Susan Forward. Werde demnächst darüber berichten ob mir dieses Buch irgendwelche Erkenntnisse gebracht hat und auch dazu passende „Lösungsansätze“.


Für heute wünsche ich Euch ein wundervolles Pfingstwochenende. Genießt die Sonne!


Grüße


Pippi

26.5.12 15:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung